Die Schützengesellschaft Herzogenbuchsee wurde offiziell 1832 gegründet. Zweck der Gründung war die Durchführung von zivilen Wettschiessen sowie die Pflege der fröhlichen Geselligkeit. Sie ist Mitglied im Schweizerischen Schützenverein. Ende 1874 kam, wie bei allen damals schon existierenden Schiessvereinen, die Pflicht, Obligatorische Schiessübungen für die Armee durchzuführen, hinzu.
Geschossen wurde in Herzogenbuchsee auf dem Schiessplatz Stelli und seit 1912 in der Schiessanlage Moosrain.  
Die sportlichen Aktivitäten werden durch unsere Sektionen Pistole und Gewehr weitgehend autonom organisiert. Die Leitung des Vereins erfolgt durch einen gemeinsamen Vorstand. Dank einer eigenen Liegenschaft und einem guten Verhältnis zur Gemeinde Herzogenbuchsee können wir optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen anbieten.